Gemeinschaftspraxis Dres. med. Tobias und Anette Stirn, Udo Emmrich - Fachärzte für AllgemeinmedizinGemeinschaftspraxis Dres. med. Tobias und Anette Stirn, Udo Emmrich - Fachärzte für Allgemeinmedizin
 Start Praxis-Team Sprechzeiten Leistungen Rezepte / Überweisungen Patienten-Info Apotheken-Notdienst Kontakt Links 

ÜBERSICHT PATIENTEN-INFO

Carotis Doppler Sonographie

Fadenwurmerkrankungen bei Kindern

Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Fruchtsäurepeeling

Grippeimpfung (jährliche Impfung gegen Influenza)

Harnsäurestoffwechsel und Gicht

Heuschnupfen

Hyperhidrosis (übermäßiges Schwitzen)

Impfung gegen Pneumokokken-Erkrankungen

Injektions-Lipolyse (im Volksmund auch Fettweg-Spritze genannt)

Laktat- und Leistungsdiagnostik

Laktoseintoleranz

Maßnahmen bei Croupsyndrom (Pseudokrupp)

Osteoporose (Knochenschwund)

PAVK - Periphere arterielle Verschlusskrankheit (Schaufensterkrankheit)

Reise und Gesundheit

Schröpfbehandlung

Vitamine


Injektions-Lipolyse (im Volksmund auch Fettweg-Spritze genannt)

Möglichkeit und Grenzen

Erkennen Sie mit einem kritischen Blick auf sich selbst – wie viele andere auch – an sich Partien, die Sie ein bisschen unzufrieden machen? Kennen Sie auch die Erfahrung, dass trotz Disziplin und Verzicht, dennoch Regionen durch Diäten oder Sport nicht ausreichend erreicht werden können? Vielleicht haben Sie auch schon einmal versucht durch Ernährungsumstellung lästige Fettpölsterchen los zu werden, haben auch Gewicht verloren, aber noch nicht an allen Stellen in dem Maße, wie Sie es sich erhofft haben.

Mit der Injektions-Lipolyse besteht nun die besondere Möglichkeit, zu bestimmen, wo die ungeliebten Fettpölsterchen verschwinden sollen. Die Spritze kann Ihnen helfen, kleinere Fettablagerungen, die weder durch Ernährungsumstellung, noch durch Bewegungstraining reduziert werden können, gezielt abzuschmelzen und das dauerhaft. Das Mittel wird mittels feinster Nadeln direkt in die betroffenen Regionen injiziert. Dort kommt es zum Abschmelzen der Fettzellen und zum gesteigerten Fettabbauch. Auch die Haut zieht sich wegen ihrer Elastizität zusammen und erzeugt eine glatte, homogen Oberfläche.

Somit kann diese Therapie Sie optimal bei Diäten und sportlicherer Körperarbeit unterstützen. Nach einer erfolgten Liposuktion (Fettabsaugung) unterstützt eine Injektions-Lipolyse die Nachbehandlung von verbliebenen Fettdepots. Da sich beim Abschmelzen der Fettzellen die Haut elastisch zusammenzieht und eine glatte homogen Oberfläche erzeugt, können auch gute Erfolge im Bereich der Cellulite-Behandlung erzielt werden. Insgesamt eignet sich die Injektions-Lipolyse-Therapie für kleinere, umschriebene Fettareale.

Nicht geeignet ist diese Methode für eine generelle Gewichtsreduktion sowie die Behandlung von Fettleibigkeit.

In manchen Fällen kann sie jedoch unterstützend wirken bei Beschwerden an einzelnen, umschriebenen Bereichen. Die Reduzierung eines Doppelkinns oder eines sogenannte "Stiernackens" können oft schon positive Auswirkungen auf das psychische Wohlbefinden haben. Ebenso kann durch die Injektions-Lipolyse an Falten die beispielsweise dazu führen, dass der BH kneift, Erleichterung geschaffen werden.

Nicht geeignet und durchgeführt werden darf eine Behandlung mit der Injektions-Lipolyse bei Minderjährigen bzw. Kindern, bei Schwangeren und stillenden Müttern, sowie bei einigen seltenen, schweren Erkrankungen.

Genauere Informationen, ob eine Therapie für Sie geeignet ist, erteilen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Grundsätzlich sind gesundheitliche Risiken von den Mitgliedern im NETZWERK-Lipolyse nicht festgestellt worden. Der Wirkstoff selbst und seine Verstoffwechselung sind sehr gut und grundsätzlich untersucht und dokumentiert worden.

 

Methode

Bei der Injektions-Lipolyse wird ein Medikament (Phosphatidylcholin) , das aus der Sojabohne gewonnen wird, in geringen Mengen mit einer speziellen Technik unter die Haut ins Fettgewebe der betroffenen Regionen gespritzt (Injektion). Dies geschieht mit sehr dünnen, feinen Nadeln und ist nahezu immer ohne Betäubung möglich.

Die Substanz breitet sich von dem unterspritzten Depot gleichmäßig in die nähere Umgebung aus und verflüssigt das Fett zu einer Art Öl (Lipolyse). Dieses verflüssigte Fett wird durch "fettbindende Eiweiße" und über die Gallenflüssigkeit abtransportiert und durch den Darm ausgeschieden. Es kommt sozusagen zum Abschmelzen der Fettzellen und zum gesteigerten Fettabbau, auch die Haut zieht sich wegen ihrer Elastizität zusammen.

Wegen des stark hautstraffenden Effektes wird die Injektions-Lipolyse auch zur Cellulitebehandlung genutzt.

 

Behandelbare Regionen

- Gesichtsbereich

- Doppelkinn
- Wangen ("Hängebäckchen")
- Nacken


- Körper

- Reiterhosen
- Oberschenkel (innen)
- Love-Handles
- Hüften
- Ober- und Unterbauch
- Oberarme
- Rückenfalten
- Fettwulste an den Schulter-Arm-Gelenken
- Unteres Gesäß / Übergang zum Oberschenkel
- Cellulitebehandlung

- Lipome (Fettgeschwulste)

 

Nach anfänglichen Missempfindungen, Schwellungen, Blutergüssen und Rötungen ist ein erstes Ergebnis nach etwas 10 Tagen zu erkennen, was sich dann über weitere 6 Wochen zunehmend verbessert. Eine zweite Behandlung kann nach ca. 8 Wochen erfolgen.

In der Regel sind 2-4 Behandlungen im Abstand von 6-8 Wochen notwendig, um die Therapie erfolgreich abzuschließen. Ein kürzerer Behandlungsabstand ist nicht sinnvoll, da die Wirkung der Spritzen sich erst zwischen der 4. und 8. Woche voll entfaltet.

Über 80% der Patienten sind nach 2 bis 3 Behandlungen mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

 

Kosten

Die Kosten liegen je Behandlung zwischen 190,- und 420,- Euro.

 

Diese Seite drucken... Nach oben zum Seitenanfang...
 Start Praxis-Team Sprechzeiten Leistungen Rezepte / Überweisungen Patienten-Info Apotheken-Notdienst Kontakt Links 
ImpressumRechtliche Hinweise | Biebricher Allee 107 • D-65187 Wiesbaden • Telefon: 06 11 - 84 30 25 • Telefax: 06 11 - 84 30 26 | Webmaster: PIXXL WEBDESIGN
© Copyright 2004 - 2017 Gemeinschaftspraxis Dres. med. Tobias und Anette Stirn, Udo Emmrich. Alle Rechte vorbehalten.